Besenreiser

Was sind Besenreiser?

Hier handelt es sich um baumartig verzweigte Netze kleiner und kleinster Venen, die durch die Haut schimmern. Die häufigste Ursache für Besenreiser ist eine Bindegewebsschwäche.

Warum behandeln?

Die Besenreiser stören kosmetisch massiv. Viele Menschen mit Besenreisern verbergen daher Ihre Beine.

Wie beseitigen?

Es gibt mehrere Verfahren, mit denen die Besenreiser behandelt werden.

z.B. Laser – Therapie, Einspritzen von chem. schaumartigen Substanzen (z.B. Tween 80)

und die von uns angewandte sanfte und schonende Kochsalztherapie. Hierbei wird direkt in die Besenreiser oder in die zuführende Vene Kochsalzlösung eingespritzt. Das ist durch einen kurz dauernder Druck oder ein krampfartiges Gefühl für wenige Minuten zu spüren. Auf diesen Reiz hin verschließt der Körper die Besenreiser und baut sie in der Folge ab.  

Wie geht’s dann weiter?

Es sind im Gegensatz zu allen anderen Methoden keine Schmerzen zu erwarten. Auch keine verfärbten Veränderungen der Haut (Lasertherapie), die dann oft noch störender wirken, wie die ursprünglichen Besenreiser. Eine Kontrolluntersuchung mit einem evtl. Nachspritzen ist nach 2 Monten erforderlich.  

Zur Zeit arbeiten wir an einer weiteren Dokumentation/Studie, um den Behandlungserfolg noch besser zu dokumentieren. Patienten, die bereit sind, an dieser Studie teilzunehmen, erhalten eine Honorarreduzierung. Genaueres erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch.